DIY / Heimwerken Frühling Sommer

Quellsteinbrunnen aufbauen in 5 einfachen Schritten

Quellstein-Brunnen

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Brunnen. Springbrunnen, Brunnen mit Obelisk oder Figur, Brunnen aus Metall, Brunnen mit Wasserfall oder Brunnen mit Findlingen und noch so einiges mehr.
Auch für Brunnen mit Quellsteinen also mit Steinen aus denen das Wasser hervor quillt gibt es verschiedene Bezeichnungen bzw. verschiede Varianten Säulenbrunnen oder Stelenbrunnen um nur zwei der geläufigsten zu nennen.

In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du einen Quellsteinbrunnen bzw. Stelenbrunnen aufbaust / montierst.

Um uns einen passenden Steinbrunnen auszusuchen, führte unser Weg direkt zum Steinmetz unseres Vertrauens. Das Herz meiner Frau und auch meines hingen direkt an einem wunderschönen Basaltsäulen-Brunnen mit 3 Stelen. Der Basalt fügt sich perfekt in unsere Umgebung und unsere weitere Außengestaltung ein.
Umso begeisterter waren wir den Brunnen direkt mit allem benötigten Equipment erstehen zu können. Wenn du dir die benötigten Einzelteile selbst zusammensuchen musst, hier mal eine Aufstellung was man so alles braucht für einen Brunnen mit 3 Stelen.

Was du aber auf jeden Fall von deinem Steinmetz bekommen solltest sind die Stelen sowie einen Verteilstein bzw. Basisstein, auf welchen die Brunnensäulen befestigt werden.

Wenn du alle benötigten Komponenten hast kann es auch schon losgehen.

Wie du einen Säulenbrunnen in 5 Schritten aufbaust – eine einfache Anleitung

Schritt 1

Als erstes solltest du natürlich das Brunnenbecken einbauen. Wie das funktioniert zeige ich dir in diesem Beitrag 😉

Brunnenbecken-einbauen-DIY-Anleitung

Schritt 2

Auch wenn der Deckel von einem GFK-Brunnenbecken sehr stabil ist, würde ich dir empfehlen, 2 – 3 Stapel mit Pflastersteinen im GFK-Brunnenbecken zu positionieren die ein zu starkes Durchhängen des Deckels verhindern.
Anschließend wird der Verteilerstein auf den Deckel aufgesetzt und ausgerichtet. Sprich er in die Richtung gedreht wird, wie die Säulen / die Stelen dann schlussendlich ausgerichtet werden sollen.
TIPP: Kontrolliere auch ob du den Revisionsdeckel noch herausnehmen und wieder einsetzen kannst und ob deine Tauchpumpe durch die Revisionsöffnung passt.

Quellstein-Brunnen
1. Deckel | 2. Wasser | 3. Pflastersteine
Quellstein-Brunnen
1. Deckel | 2. Wasser | 3. Pflastersteine | 4. Verteiler

Schritt 3

Jetzt werden die Stelen aufgesetzt. Ich empfehle hier nach dem Motto vorzugehen: Doppelt genäht hält besser.
Etwas Trasszement-Mörtel anrühren (nicht zu nass / flüssig). In die Aussparung der Säulen in die die Verbindungszapfen gesteckt werden, etwas Kleber einbringen (ich würde einen MS-Polymerkleber bzw. Hybridkleber empfehlen z.B. Soudal Fix All). Der Kleber schafft schon mal eine Grundstabilität unabhängig vom Mörtel – macht aber auch einen Rückbau des Brunnen mehr oder minder unmöglich.
Anschließend auf den Verteilstein etwas Mörtel aufbringen und die Stele daraufstellen. Jetzt die Ausrichtung kontrollieren und ggf. korrigieren.

Mit den anderen Stelen wird genauso verfahren. Anschließend alles gut trocknen lassen mindestens über Nacht besser jedoch mehrere Tage.

Wichtig: Achte darauf, dass die Löcher um die Wasserschläuche einzuziehen frei bleiben.

Quellstein-Brunnen
1. Deckel | 2. Wasser | 3. Pflastersteine | 4. Verteiler | 9. Stelen
Quellstein-Brunnen
7. Metallzapfen | 8. Kleber

Quellstein-Brunnen-einbauen

Schritt 4

Schläuche in die Stelen einschieben. Wasserverteiler zusammenbauen und die Schläuche der einzelnen Stelen aufstecken. Alle mit der Tauchpumpe verbinden und die Tauchpumpe ins Becken lassen.
Die Schläuche in den Stelen mit etwas Silikon fixieren, damit diese nicht verrutschen können – bündig mit der Steinkante abschneiden. Das Silikon wieder über Nacht trocknen lassen.

Quellstein-Brunnen

Quellstein-Brunnen-einbauen

Schritt 5

Jetzt wird die Pumpe zum ersten Mal gestartet. An den einzelnen Stellventilen des Brunnens die Wassermenge für die einzelnen Säulen regulieren, dazu ist etwas Geduld erforderlich aber mit der Zeit klappt es. Beim Einstellen solltest du darauf achten, dass das Wasser schön ruhig den Stein herunterläuft und nicht zu sehr platscht und spritzt. Gleichzeitig muss aber genug Wasser fliesen damit es nicht aussieht als ob der Brunnen eine Ration Granufink-Prosta braucht.

Quellstein-Brunnen

Schon hast du es geschafft und kannst dich an deinem Säulenbrunnen erfreuen. Der Verteilerstein sowie die Schläuche und die Wasserverteilung müssen jetzt noch unter Steinen versteckt werden. Beim Abdecken mit Steinen und der Gestaltung des Bereichs um deinen Brunnen solltest du aber darauf achten, dass du nicht die Ventile für die Wasserversorgung verstellst, ansonsten beginnt der ganze Einrichtungswahnsinn von neuem.
Bedenke auch, dass du zwischendurch an die Verteilerklappe musst um deine Pumpe zu warten oder im Winter auszubauen. Vielleicht musst du auch zwischendurch an das Becken um einmal den Wasserfüllstand zu kontrollieren.
Ich habe dazu in diesem Revisionsbereich bewusst große Steine gelegt, damit ich diese mit wenigen Handgriffen entfernen kann und sowohl an die Revisionsöffnung komme als auch den Wasserstand kontrollieren kann.

Quellstein-Brunnen

Mit der Zeit hört man aber auch wenn es Zeit ist Wasser nachzufüllen und bekommt auch ein Gefühl dafür wieviel man nachfüllen kann /muss.

Schon vorab viel Spaß mit deinem neuen Brunnen.

Verlinkt bei HoT, Creadienstag und Dienstagsdinge.

0 Kommentare zu “Quellsteinbrunnen aufbauen in 5 einfachen Schritten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MACH ES ZUM FREEBIE!!!
Newsletter Anmeldung
Erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special sowie Informationen zu neuen Projekten im Blog.
Anmelden
Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.
MACH ES ZUM FREEBIE
Werde Teil meiner
DIY-Community

Melde dich zum Newsletter an und erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special.
Außerdem erfährst du als erster von neuen Projekten im Blog.

Anmelden 
Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.
MACH ES ZUM FREEBIE
 BEFRISTET BIS 21.12.18 für diese Vorlage 

Werde Teil meiner
DIY-Community

Melde dich zum Newsletter an und erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special.
Außerdem erfährst du als erster von neuen Projekten im Blog.

Anmelden 
Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

Newsletter Anmeldung

MACH ES ZUM FREEBIE - Erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special sowie Informationen zu neuen Projekten im Blog.

Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.