TutKit-Affinity-Photo

Über den kreativen Tellerrand mit TutKit *Blog-Tipps*

*Werbung* Es ist einmal wieder soweit und es gibt einen Beitrag vor allem (aber nicht nur) für meine lieben Mitblogger. Ich hatte in den vergangenen Tagen die Möglichkeit einmal kostenlos in das Angebot von TutKit.com herein zu schnuppern.
TutKit ist eine Online Plattform mit Tutorials, Design-Vorlagen und Presets für Lernende, Kreative und digitale Macher. Du siehst also –ideal z.B. für uns Blogger aber natürlich auch für alle die im Bereich Lettering oder Plotter unterwegs sind. Was mich persönlich direkt angesprochen hat, ist die Tatsache, dass es im – grafischen Bereich – nicht nur Materialien zu den Platzhirschen von Adobe gibt sondern auch zu den genialen und preisgünstigen Alternativen von Affinity und Corel.

Ein kleiner Exkurs für alle, die die Affinity Produkte nicht kennen. Affinity weist eine sehr hohe Kompatibilität und auch Ähnlichkeit zu Adobe Produkten auf – sprich viele Tutorials für Adobe Produkte kannst du auch mit ein kleinwenig Fantasie für Affinity nutzen. Zwar ist Affinity nicht komplett kostenlos aber mit einem Preis pro Programm – z.B. Affinity Photo – von rund 50 EUR sehr erschwinglich. Die Programme sind unheimlich funktionsreich und performant. Alle Effekte, Pinsel etc. werden in Echtzeit angewendet.

Du siehst also eine Vorschau der Änderung bereits wenn du einfach mit einem ausgewählten Werkzeug über Bildbereiche fährst. Ich kann auf jeden Fall nur empfehlen, sich die Programme einmal anzusehen.
Tutorials gibt es aber nicht nur zu grafischen Themen sondern zu vielen Bereichen. Extrem cool finde ich die ganzen Tutorials zu WordPress bzw. sogar zu vielen Plugins. Ich persönliche werde demnächst meine Related Posts auf das Plugin YARPP umstellen und fühle mich dank Video-Tutorial jetzt richtig gut informiert. Außerdem gibt es ganz viele Videos zum Thema SEO und über SEO kann man nie genug wissen 😉

TutKitWerbung

Ich persönlich möchte in nächster Zeit meinen Fokus etwas stärker auf das Thema Lettering legen. Neben der Verbesserung meine Lettering-Skills (wobei mir TutKit leider nicht helfen kann) ist es natürlich sehr wichtig, die fertigen Kunstwerke auch ansprechend hier im Blog zu präsentieren. Oft finde ich, dass die Fotos der fertigen Lettering etwas langweilig / leblos aussehen. Da wünsche ich mir oft gerne einen kleinen Fotoeffekt, der den Fotos den letzten Schliff gibt. Zu diesem Thema wurde ich dann auch mehr als fündig 🙂

Neben ganz vielen tollen Mockups – das sind virtuelle Umgebungen in die deine Digitalen Werke eingebettet werden und dann sieht es aus als ob es z.B. als gerahmtes Bild an der Wand hängt – gibt es auch ganz viele tolle Fotoeffekte. Darunter findet man tolle Sachen wie z.B. Funken, Wassertropfen und Federn. Für mein neues Lettering habe ich mich allerdings für ein Set mit Seifenblasen entschieden.

Warum ich TutKit so genial finde und wie einfach man damit noch mehr aus der eigenen Kreativität machen kann, möchte ich dir nachfolgend mal an einem Beispiel zeigen.

Seifenblasen für dein Handlettering mit TutKit

Auf der Internetseite von TutKit gibt es zu dem Thema Seifenblasen verschiedene Pakete mit insgesamt 65 verschiedenen Seifenblasen Bildern. Die Pakete können als Zip Datei heruntergeladen werden und müssen dann auf dem PC nur noch entpackt werden.

TutKit.com-Affinity-Photo Danach geh es weiter in meine Lieblingsfotoanwendung Affinity Photo. In Affinity wird als erstes das Ausgangsbild geöffnet – in meinem Fall ein Foto meines aktuellen Letterings. Das Foto habe ich bereits in Lightroom bearbeitet und die Farben, Kontrast etc. angepasst. Auch zu Lightroom habe ich bei TutKit übrigens eine Unmenge toller Tutorials und Presets gefunden 🙂

TutKit.com-Affinity-Photo
Als nächstes musst du dir ein oder mehrere Bilder der Seifenblasen öffnen. Ich habe z.B. zwei Vorlagen benutzt und diese später kombiniert. Bei dem / den Bildern der Seifenblasen wird die vorhandene Ebene kopiert und in dem Bild des Letterings als neue Ebene eingefügt. Die Seifenblasen sind jetzt sehr schön zu sehen, nur leider überlagert der schwarze Hintergrund das schöne Lettering.

TutKit.com-Affinity-Photo

Dieses Problem ist jedoch schnell gelöst. Du musst nur den Mischmodus für die Ebenen, die die Seifenblasen enthalten anpassen.
TutKit.com-Affinity-PhotoIch empfehle dir, die Einstellung „Negativ multiplizieren“ zu benutzen. Mit diesem Mischmodus verschwindet der schwarze Hintergrund wie von Zauberhand und zurück bleiben nur noch die wunderschönen Seifenblasen.

Jetzt kannst du noch ein bisschen Feintuning vornehmen. So kannst du jetzt nochmal abschließend die Größe und die Position der Seifenblasen anpassen.
Abschließend musst du das bearbeitete Bild jetzt nur noch als PNG oder JPG abspeichern.

Ich persönlich finde, dass die Seifenblasen das Foto direkt noch einmal wesentlich interessanter gestalten und das gesamte Bild somit kräftig aufwerten.

TutKit.com-Affinity-Photo

Auf TutKit habe ich noch vieeeeele tolle Anregungen gefunden, um meine Fotos aufzupeppen und ich bin mir sicher, ich werde in nächster Zeit noch so einige Ideen ausprobieren.

TutKit wächst ständig und es kommen jede Woche neue Inhalte dazu. Wenn du TutKit.com einmal ausprobieren möchtest, habe ich noch einen 10% Rabattcode für dich: TRBG1

Also schau einfach einmal bei TutKit vorbei, vielleicht begeistert dich das Angebot ja genauso wie mich 🙂

 

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MACH ES ZUM FREEBIE!!!
Newsletter Anmeldung
Erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special sowie Informationen zu neuen Projekten im Blog.
Anmelden
Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.
MACH ES ZUM FREEBIE
Werde Teil meiner
DIY-Community

Melde dich zum Newsletter an und erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special.
Außerdem erfährst du als erster von neuen Projekten im Blog.

Anmelden 
Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.
MACH ES ZUM FREEBIE
 BEFRISTET BIS 21.12.18 für diese Vorlage 

Werde Teil meiner
DIY-Community

Melde dich zum Newsletter an und erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special.
Außerdem erfährst du als erster von neuen Projekten im Blog.

Anmelden 
Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.
close-link
Scroll to Top

Newsletter Anmeldung

MACH ES ZUM FREEBIE - Erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special sowie Informationen zu neuen Projekten im Blog.

Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.