Hauswurz, Sempervivum, Sedum im Koffer

Hauswurz im Koffer

Seit wir letztes Jahr unsere Steinmauer mit diversen Hauswurz, Mauerpfeffer und anderen Sedum-Arten ausstaffiert haben, bin ich echter Fan dieser pflegeleichten Pflänzchen geworden.
Auf Pinterest habe ich so manch lustige Idee gefunden, worin man die Pflänzchen so alles einpflanzen kann – vieles davon ist auf meiner ToDo und teilweise auch schon umgesetzt. Vor allem für die Outdoor-Verschönerung gibt es ganz viele witzige Alternativen zum klassischen Blumentopf und Pflanzkübel.
Mangels eigener alter Schätze auf dem Dachboden haben wir unser Lieblingsauktionshaus einmal wieder unsicher gemacht. Den Zuschlag erhielten wir diesmal für wenige Euro bei einem alten Lederkoffer (mit Holzkern) sowie bei einem kunterbuntes Potpourri an Hauswurz.
Extrem lustig war vor allem die Tatsache, dass die Hauswurz im Nachbarort ersteigert wurden und ich das erst recht spät gemerkt habe…. Nochmals beste Grüße dahin 😉 …

Bei der Onlinegärtnerei meines Vertrauens habe ich dann auch noch etwas Mauerpfeffer mitbestellt (meiner in der Steinmauer war mir noch etwas klein für Ableger).
Ich setzte Hauswurz immer in Granulat, welches eigentlich für Dachbegrünungen gedacht ist – dadurch gibt es keine Probleme mit Staunässe und Fäulnis. Das Granulat hat einen Anteil organischer Substanzen sowie einen hohen Anteil an Lava-Granulat – Seramiseffekt.

Koffer vorbereiten

Die kleinen Hauswurz mögen keine nassen Füße aus diesem Grund habe ich erstmal mit einem normalen Bohrer (Holzbohrer) einen Schwung Entwässerungslöcher in den Kofferboden gebohrt.
Damit dann aber nicht das ganze Granulat wieder aus dem Koffer rieselt, habe ich den Boden einmal flächig mit Unkrautvlies ausgelegt, welches ich ohnehin noch im Fundus hatte. Somit ist der Koffer ideale gegen Staunässe vorbereitet.

Hauswurz einpflanzen

Das Einpflanzen geht natürlich auch super einfach. Den Koffer einfach entsprechend mit dem Lava-Granulat
füllen und dann die Hauswurz, Mauerpfeffer etc. einfach einpflanzen. Werkzeug braucht man bei dem Granulat
keines, es lässt sich super mit den Fingern bearbeiten.

Schlussarbeiten

Den Koffer dann an seinen Ziel-Standort bringen, etwas angießen und freuen 🙂

Fotogalerie

Verlinkt bei Dienstagsdinge, im Kopfkino, beim Creadienstag, Handmade on Tuesday und bei Crealopee.

Auch spannend!


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.