Schnelle Zwiebelsuppe

Schnelle Zwiebelsuppe

Heute möchte ich euch eine weitere sehr leckere Vorspeise präsentieren: Meine schnelle Zwiebelsuppe. Zwiebelsuppe ist einfach etwas sehr leckeres leider meist auch recht aufwendig. Nicht so diese Variante. Wenig Zutaten, kurze Kochzeit, maximaler Geschmack 😉

Premiere feierte das Zwiebelsüppchen im Herbst bei unserem traditionellen Flamm- und Zwiebelkuchenessen. In dieser Kombination kommt es zwar quasi fast zum Zwiebeloverload aber thematisch ist es natürlich stimmig 😉

Seit dieser Zeit kam die Suppe bereits diverse male zum Einsatz und ist immer noch sehr lecker 🙂 Das Originalrezept stammt übrigens von hier.

Schnelle Zwiebelsuppe

Zutaten für die schnelle Zwiebelsuppe (4 Portionen)

  • 150 g Kartoffeln
  • 400 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Scheiben Brot
  • 20 g Butter
  • 100 ml Weißwein
  • 200 ml Sahne
  • 40 g Bergkäse
  • 2 El Mascarpone
  • 4 El Öl
  • Pfeffer, Salz
  • Etwas Muskat
  • 1/2 Tl. getrockneter Estragon
  • 1/2 Bund Schnittlauch

 

Schritt 1 – Vorbereitung

Zu Beginn müssen sowohl die Kartoffeln als auch die Zwiebeln geschält werden. Anschließend die Kartoffeln und die Zwiebeln fein würfeln. Der Bergkäse wird grob geraspelt und der Schnittlauch wird in feine Röllchen geschnitten.

Schritt 2

Die Kartoffeln und die Zwiebeln in 2 El Öl und der Butter andünsten aber nicht bräunen. Mit dem Weißwein, 1/2 Liter Wasser sowie der Sahne angießen. Jetzt wird mit Salz, Pfeffer, Estragon und Muskat gewürzt. Die Suppe wird jetzt aufgekocht und bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln gelassen.

Schritt 3 – die Croûtons

Jetzt wird das Brot gewürfelt und der Knoblauch kleingehackt. In einer Pfanne im restlichen Öl die Brotwürfel zu knusprigen Croûtons braten. Kurz vor dem Ende der Bratzeit den Knoblauch dazu geben und mit anschwitzen.

Schritt 4 – das Feintuning

Die Suppe wird jetzt mit einem Zauberstab oder auch Pürierstab, fein durchpüriert. Anschließend die Suppe durch ein feines Sieb in einen anderen Topf streichen. Die Suppe nochmal aufkochen lassen und  abschmecken. Abschließend die Mascarpone ebenfalls mit dem Zauberstab untermischen. Die Suppe hübsch z.B. in Weckgläsern anrichten und dann sowohl den Bergkäse als auch den Schnittlauch darauf verteilen.

Schnelle Zwiebelsuppe

Auch spannend!


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MACH ES ZUM FREEBIE!!!
Newsletter Anmeldung
Erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special sowie Informationen zu neuen Projekten im Blog.
Anmelden
Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.
MACH ES ZUM FREEBIE
Werde Teil meiner
DIY-Community

Melde dich zum Newsletter an und erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special.
Außerdem erfährst du als erster von neuen Projekten im Blog.

Anmelden 
Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.
MACH ES ZUM FREEBIE
 BEFRISTET BIS 21.12.18 für diese Vorlage 

Werde Teil meiner
DIY-Community

Melde dich zum Newsletter an und erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special.
Außerdem erfährst du als erster von neuen Projekten im Blog.

Anmelden 
Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.
close-link
Scroll to Top

Newsletter Anmeldung

MACH ES ZUM FREEBIE - Erhalte exklusive 100% Gutscheine für alle Shop-Produkte in der Kategorie Newsletter-Special sowie Informationen zu neuen Projekten im Blog.

Die Angabe des Namens ist freiwillig und dient zu Personalisierung des Newsletters. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.